Kultur

Stadtportal

Sehenswürdigkeiten


Dortmund Grafik Dortmund fasziniert viele Besucher von Nah und Fern immer wieder durch seine attraktiven Sehenswürdigkeiten unterschiedlichster Art. Zahlreiche Museen laden dazu ein, Geschichte hautnah zu erleben. So beispielsweise der Adlerturm, bei dem es sich um ein ganz besonders interessantes Museum handelt. Hier kann der Gast das Mittelalter förmlich schon beim Betreten spüren. Längst vergangene Zeiten liegen in der Luft. Das Gebäude, ein ehemaliger Wachturm, ist heute darauf ausgelegt, auf mehreren Etagen die mittelalterliche Geschichte Dortmunds zu dokumentieren.

Wer sich eher für Kunst und Kultur späterer Zeiten interessiert, findet mit Sicherheit im Museum für Kunst und Kulturgeschichte seinen Favoriten. Das Dortmunder Museum, das sich im Stadtzentrum befindet, bietet nicht nur Einblicke in das frühere alltägliche Leben der Westfalen, sondern stellt auch bedeutende Gemälde, wie beispielsweise Werke von Max Liebermann aus. Sogar profane Einrichtungsgegenstände der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, die bekanntlich in der Mehrzahl über eher eigenwillige Designs verfügten, können bewundert werden.

Dortmunds Wahrzeichen


Aber auch die Besichtigung interessanter Bauwerke oder Parks sollte sich niemand während eines Besuchs in Dortmund entgehen lassen. Die bekannte katholische Probsteikirche, eine unter vier Hauptkirchen, bietet sich hier an, vor allem aber auch der Florian, der eine der wichtigsten Attraktionen der Stadt ist. Der 1959 erbaute Fernsehturm, das Wahrzeichen Dortmunds, stellte damals das höchste Gebäude in Deutschland dar. Durch die vorhandenen Aufzüge können auch Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind, heute die herrliche Aussicht im Cafe genießen, das sich auf einer rotierenden Plattform befindet. Weitgehend schwindelfrei sollte man allerdings sein, damit der Ausflug in die Höhe wirklich zu einem Vergnügen wird.